zurück zur Europa-Karte

Der Euro , unser neues Geld

Seit dem 1. Januar 2002 haben wir den Euro als neues Zahlungsmittel in 12 von 25 EU-Ländern. Die Ausnahme machen Dänemark, Großbritannien und Schweden.

Vor dieser Zeit hatte jedes Land in der EU seine eigene Währung:
DM in Deutschland, Lira in Italien, Gulden in den Niederlanden, Franc in Frankreich, in Belgien und in Luxemburg, Peseten in Spanien, Pfund in Irland, Drachmen in Griechenland, Öre in Dänemark, Schilling in Österreich, Escudo in Portugal.
Wenn wir zukünftig in eines dieser 12 Länder verreisen wollen, müssen wir unser Geld nicht mehr umtauschen, denn der Euro ist jetzt unsere gemeinsame Währung!

Bis Ende Februar konnten wir noch mit unserem alten Geld, der DM bezahlen. Beim Einkaufen erhielt man das Restgeld allerdings schon in Euro.


Im Supermarkt sehen die Preise jetzt ganz anders aus.
Man hat den Eindruck, dass alles nur noch die Hälfte kostet, was natürlich nicht stimmt, denn 1 Euro ist fast 2 DM wert (genau: 1,96 DM). Beim Einkaufen erhält man das Restgeld allerdings schon in Euro. Wir haben in einem Friedrichsfehner Supermarkt nachgesehen, wieviel die Lebensmittel jetzt kosten:



  Wie unser neues Geld aussieht, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.


Euro-Münzen weiter zu den Euro-Münzen
Euro-Scheine weiter zu den Euro-Scheinen